Wie schreibt man „gutbezahlt“ und was bedeutet der Begriff?

Der Begriff „gutbezahlt“ wird als Adjektiv verwendet und beschreibt eine T√§tigkeit oder Position, die mit einer guten Bezahlung verbunden ist. Es kann auch als Synonym f√ľr „gut verdienen“ verwendet werden. Die korrekte Schreibung des Wortes kann sowohl getrennt als „gut bezahlt“ als auch zusammengeschrieben als „gutbezahlt“ erfolgen. In der alten Rechtschreibung wurde das Wort getrennt geschrieben, w√§hrend es in der neuen Rechtschreibung zusammengeschrieben werden kann. Der Begriff ist in der deutschen Sprache etabliert und wird h√§ufig verwendet, um auf gut bezahlte Arbeitspl√§tze oder Verdienstm√∂glichkeiten hinzuweisen. Die Geschichte des Begriffs ist nicht bekannt.

Orthographie und Aussprache von „gutbezahlt“

Die korrekte Schreibung des Wortes „gutbezahlt“ kann sowohl getrennt als auch zusammengeschrieben erfolgen. In der alten Rechtschreibung wurde das Wort „gut bezahlt“ getrennt geschrieben, w√§hrend es in der neuen Rechtschreibung als „gutbezahlt“ zusammen geschrieben werden kann.

Die Aussprache des Wortes folgt den √ľblichen deutschen Ausspracheregeln und ist daher leicht auszusprechen. Die betonte Silbe liegt auf „be-“ in „bezahlt“. Hierbei wird das „gut“ kurz und betont ausgesprochen, gefolgt von der Betonung auf „be-„. Die Aussprache kann wie folgt wiedergegeben werden: „guht-be-tsahlt“.

Die Abbildung zeigt eine visuelle Darstellung und erl√§utert die Orthographie und Aussprache von „gutbezahlt“.

Grammatikalische Kategorie und Beispielsätze

Das Adjektiv „gutbezahlt“ geh√∂rt zur grammatikalischen Kategorie der Adjektive. Es kann sowohl attributiv als auch pr√§dikativ verwendet werden.

Hier sind einige Beispielsätze, die das Wort in verschiedenen Kontexten zeigen:

  1. Sie hat einen gut bezahlten Job gefunden.
  2. Gut bezahlte Fachkräfte sind auf dem Arbeitsmarkt gefragt.
  3. Der neue Job war gut bezahlt.

Die Verwendung von „gutbezahlt“ in diesen Beispiels√§tzen verdeutlicht, wie das Adjektiv auf verschiedene Arbeits- und Verdienstm√∂glichkeiten angewendet werden kann. Es beschreibt eine T√§tigkeit oder Position, die mit einer guten Bezahlung verbunden ist. Obwohl der Begriff nicht weit verbreitet ist, wird er dennoch h√§ufig in der deutschen Sprache verwendet, um auf gut bezahlte Jobs hinzuweisen.

Wortbildung, Bedeutung und Herleitung von „gutbezahlt“

„Gutbezahlt“ ist ein zusammengesetztes Adjektiv, das sich aus dem Wort „gut“ und dem Partizip „bezahlt“ vom Verb „bezahlen“ zusammensetzt. Der Begriff beschreibt eine T√§tigkeit oder Position, die mit einer guten Bezahlung verbunden ist. Es wird oft verwendet, um auf Verdienstm√∂glichkeiten hinzuweisen, bei denen man gut verdient. Die genaue Herleitung des Begriffs ist allerdings nicht bekannt.

Die Wortbildung erfolgt durch die Kombination von „gut“, einem Positivstamm des Adjektivs „gut“, und „bezahlt“, dem Partizip Perfekt des Verbs „bezahlen“. Die Bedeutung von „gutbezahlt“ ist klar: Es bezeichnet eine T√§tigkeit oder Position, die eine gute Bezahlung mit sich bringt. Menschen, die gut bezahlt werden, erhalten in der Regel ein h√∂heres Gehalt oder ein besseres Einkommen im Vergleich zu anderen Berufen oder T√§tigkeiten.

Gutbezahlte Jobs sind in der Regel attraktiv, da sie finanzielle Sicherheit bieten und es den Menschen erm√∂glichen, ihren Lebensstandard zu verbessern. Verdienstm√∂glichkeiten, bei denen man gut verdient, sind oft gefragt und k√∂nnen dazu f√ľhren, dass Menschen sich f√ľr bestimmte Berufe entscheiden. Der Begriff „gutbezahlt“ ist in der deutschen Sprache etabliert und wird h√§ufig im Kontext von Arbeitspl√§tzen oder Verdienstm√∂glichkeiten verwendet.

Mehr Infos zum Thema: