Wie schreibt man „im allgemeinen“? | Bedeutung und Herleitung des Begriffs „im allgemeinen“

im allgemeinen

Der Begriff „im allgemeinen“ ist vielen bekannt, doch wie schreibt man ihn eigentlich richtig? In diesem Artikel erfahren Sie mehr √ľber die Bedeutung, die Herleitung und die korrekte Rechtschreibung dieses Begriffs.

Der Begriff „im allgemeinen“ ist ein Wortbegriff, der in vielen Kontexten verwendet wird. Es handelt sich um eine Wortart, die als Adjektiv eingesetzt wird und „gew√∂hnlich“ oder „nicht auf Details eingehend“ bedeutet. So kann man zum Beispiel sagen: „Der Sommer bringt im Allgemeinen warme Temperaturen“ oder „Er bewegte sich stets nur im Allgemeinen“.

Die Rechtschreibung von „im allgemeinen“ hat sich im Laufe der Zeit ver√§ndert. Bis 1996 wurde es klein geschrieben („im allgemeinen“), dann wurde es in der Rechtschreibreform ab 1996 bis 2004/2006 gro√ü geschrieben („im Allgemeinen“), und seit 2004/2006 gilt die neue Rechtschreibung, bei der ebenfalls die Gro√üschreibung beibehalten wird („im Allgemeinen“). Von Bedeutung ist, dass „im Allgemeinen“ gem√§√ü den Empfehlungen des Duden getrennt wird.

Die korrekte Abk√ľrzung f√ľr „im Allgemeinen“ ist „i. Allg.“. In der alten Rechtschreibung wurde die Abk√ľrzung „i. a.“ verwendet, die jedoch zu Verwechslungen f√ľhrte. Um diese zu vermeiden, hat der Duden die Abk√ľrzung „i. Allg.“ eingef√ľhrt.

Diese Gro√üschreibung von „im Allgemeinen“ ist auch im internationalen Sprachraum √ľblich. Obwohl die Rechtschreibung sich ge√§ndert hat, bleibt die Bedeutung des Begriffs unver√§ndert.

Die Bedeutung des Begriffs „im allgemeinen“ im Schriftverkehr

Im Schriftverkehr wird die Abk√ľrzung „i. A.“ h√§ufig verwendet, um „im Auftrag“ zu bedeuten. Sie wird dem Namen des Unterzeichnenden vorangestellt und dient zur Kennzeichnung einer Bevollm√§chtigung oder Botenfunktion.

Im Schriftverkehr von Unternehmen oder Beh√∂rden der √∂ffentlichen Verwaltung ist es wichtig, den Verfasser zu identifizieren und seine Kompetenzen zu benennen. Es geht dabei um die Vertretungsmacht des Verfassers im Au√üenverh√§ltnis. Diese Vertretungsmacht kann entweder bedeuten, dass der Unterzeichner die Erkl√§rung eines Dritten √ľbermittelt (Erkl√§rungsbote), oder dass er als Stellvertreter eines Dritten handelt und eine eigene Willenserkl√§rung abgibt.

Die genaue Bedeutung von „i. A.“ h√§ngt von den Gesamtumst√§nden des Einzelfalls ab. Bei Schrifts√§tzen von Anw√§lten bedeutet die Angabe „i. A.“, dass der unterzeichnende Anwalt nur als Bote handelt.

Die Vertretungsmacht im Schriftverkehr richtet sich nach dem Handelsgesetzbuch (HGB) f√ľr Privatunternehmen und nach dem Gesetz oder der Satzung f√ľr die √∂ffentliche Verwaltung.

Die korrekte Verwendung der Abk√ľrzung „i. A.“ und anderer verwandter Abk√ľrzungen wie „i. V.“ (in Vollmacht) oder „ppa.“ (per procura autoritate) ist in den jeweiligen rechtlichen Rahmenbedingungen geregelt.

Die Definition und Funktionen von Definitionen in wissenschaftlichen Arbeiten

In wissenschaftlichen Arbeiten spielen Definitionen eine wichtige Rolle bei der Erkl√§rung von Begriffen und dem gemeinsamen Verst√§ndnis davon. Definitionen sind Konstrukte, die den Gebrauch und das Verst√§ndnis eines Begriffs erkl√§ren. Sie sind kein empirischer Gehalt und haben keinen Wahrheitswert, sondern dienen als sprachlicher Konsens √ľber die Bedeutung eines Begriffs.

Definitionen haben verschiedene Funktionen, darunter das Nachvollziehen und Vergleichen von wissenschaftlichen Ergebnissen sowie das Klarstellen und Festlegen von Begriffsinhalten. Bei der Begriffsbestimmung können verschiedene Methoden angewendet werden, wie z.B. die Definition selbst, Musterbeispiele, Abgrenzungen, delegierte Begriffsbestimmungen oder etymologische Betrachtungen.

Eine Definition besteht aus dem definienden Begriff (Definiendum) und der Bestimmung der Bedeutung dieses Begriffs (Definiens). Elemente einer Definition können auch Merkmale oder Besonderheiten des Begriffs enthalten. Ziele von Definitionen können feststellend oder festsetzend sein und dienen der Beschreibung oder Regulierung des Sprachgebrauchs.

In wissenschaftlichen Arbeiten ist es wichtig, Fachbegriffe zu klären und ihre Definitionen aus verlässlichen Quellen anzugeben. Fachbegriffe sollten im Kontext erklärt und mit Vorsicht verwendet werden, um Missverständnisse zu vermeiden. Bei Bedarf sollten Begriffe bereits bei der ersten Nennung definiert werden.

Mehr Infos zum Thema: